Kompositionen und Vokalarrangements von Friedhelm Doell

Home Noten Arrangements Coaching Kompositionen Vita Impressum

 

   in english
   eesti keeles

Vita

  2017

Mitsingen beim Vokalensemble Cantabile Freising


  2015

Mitgründung des Vokalsextetts "Nezzoforte" (bis 2016)


  2014

Chor- und Bandworkshop samit Aufführung für die Friedrich-Oberlin-Fachoberschule in München-Pasing


  2010-2013

Zahlreiche Arrangements und Probenleitung bei den Antiphons


  2009

Zeitweise Mitwirkung bei Chorisma Ismaning

Als Bass bei den Antiphons (bis 2014)


  2008

Coaching von Vokalensembles, z.B. SUBS-etude


  2007

Diverse Arrangements

Probenarbeit (Gesang) mit den "Smarties" im Theaterspielhaus München zur Dreigroschenoper


  2006

Filmmusik bei Florian Moser, München

Mitarbeit bei "Auge und Ohr", einem Workshop für Werbefachleute

Music Editing für "Das Phantom von Paris" (Komponist: Florian Moser für Werkstatt Raben)"


  2005

Zusatzausbildung im Bereich Komposition bei der Musicsupportgroup München, Abschluss als Musikkomponist (mit Auszeichnung)

Beginn Zusatzausbildung Filmmusik bei Florian Moser, München

Neukompositionen Sakralwerk "in der Wüste" mit arabischen Anklängen sowie Reihe Sax-Clax, Kompositionen für Holzbläser


  2004

Zusatzausbildung im Bereich Arrangements und Orchestrierung bei der Musicsupportgroup München (bis 2005), vielfältige Klangexperimente und Neukompositionen

Filmmusik für: Pik-Ass - der Film

Ausschnittweise Filmmusik für: Der kleine See und das Meer (Regie: Nico Raschnik)


  2003

Musikalische Leitung des Münchner a capella Quintetts "Dauernd daneben", spezielle Arrangements für diese Gruppe (bis 2004)

Assistent der Chorleitung des Münchner Frauen-Barbershop-Chores "Harmunichs" (bis 2004)


  2002

Bühnenmusik für das Theaterstück "Sie sind entlassen"


  2000

Sänger im Gospelchor St. Lukas München, (aktiv bis 2002), etliche Arrangements, z. T. auf CD


  1999

Leitung des neu gegründeten internationalen Chores "Vocale" in München (bis 2000).


  1995

Sänger im gemischten Chor der evangelischen Kirchengemeinde Vilsbiburg-Velden


  1994

Umzug aus beruflichen Gründen nach Bayern


  1993

Projektidee und zahlreiche Melodien für ein Musical "Der Feuerteufel". Lied- und Sprechtexte fehlen noch. Das Musical sollte zur 150-Jahr-Feier des Chorgemeinschaft 1846 Essenheim uraufgeführt werden, wegen meines Umzugs nach Bayern wurde dieses Projekt aber nicht realisiert.


  1991

Sänger in der Chorgemeinschaft 1846 Essenheim. (bis 1994)

Leitung der 10 Mann a capella Gruppe "Die Schluckspechte" Essenheim (bis 1994), zahlreiche Arrangements und Kompositionen


  1979

Mitwirkung in der Theatergruppe der KSG (bis 1980), Kompositionen und Aufführungen (BPF3 - der Ballplatzfunk, Gedichte gegen den Krieg - auch Gesänge)

  1978

Regelmäßiges Orgelspiel bei den Gottesdiensten der Katholischen Studentengemeinde an den Fachhochschulen (KSG) in Mainz (bis 1982)

  1977

Musikalische Leitung des Musicals "Hallelujah Billy", einstudiert von Jugendleitern des evangelischen Stadtjugendpfarramtes Mainz, eigene Arrangements und ergänzende Musik für die vorhandene Besetzung.


  1976

Musikalische Leitung eines "Fronttheaters" (20 Jahre 2. Jägerdivision Kassel, den Kriegsdienst mit der Waffe verweigert habe ich später trotzdem)

  1975

Abitur, Grundwehrdienst, intensive Kompositionstätigkeit

Entscheidung, Musik nicht zum Hauptberuf zu machen.


  1974

Leitung der neu gegründeten Musikgruppe der Landjugend Dorn-Dürkheim (bis Ende 1975)
 
Bis Sommer 1975 Mitwirkung als Statist am Mainzer Stadttheater (ca. 20 Inszenierungen)


  1972

Erstes Bandspiel in einer christlichen Jugendgruppe (Klavier)


  1970

Beginn autodidaktischen Lernens von Harmonielehre, Jazz etc.


  1966

Erstes Klavierspiel, selbst nach Noten beigebracht (Anleitung des ältesten Bruders ca. 2 Jahre lang, danach autodidaktisch weiter)

Erste Komposition "The First Tune" für die Band des großen Bruders, für Klavier, Gitarre und Schlagzeug


  1965

Sänger im Kirchenchor der evangelischen Paulusgemeinde in Mainz (bis zur Auflösung des Chores 1971 nach einem Organistinnenwechsel)

 
© 2003-2017 by Friedhelm Doell • Friedhelm.Doell@fridom.de